Die Großen

mitfahrzentrale.de und mitfahrgelegenheit.de bald eingestellt – BlaBlaCar als Monopolist?

Screeshot von Mitfahrgelgenheit.de

„Seit April 2015 gehört Mitfahrzentrale.de zu BlaBlaCar, Europas größter Mitfahr-Community. Deshalb wird der Betrieb der Website mitfahrzentrale.de am 30. November 2015 endgültig eingestellt.“ Diese Meldung erhielten heute alle Mitglieder von mitfahrzentrale.de per E-Mail. Danach werde das Nutzerkonto automatisch deaktiviert. „Wenn Sie wieder Mitfahrgelegenheiten organisieren möchten, empfehlen wir Ihnen, sich bei BlaBlaCar anzumelden“, wirbt der neue Eigentümer BlaBlaCar bei den Kund*innen der ehemaligen Konkurrenz. Auch auf der Plattform Mitfahrglegenheit.de werden die Nutzer*innen aufgefordert, auf zu BlaBlaCar zu wechseln und die bisher gesammelten Bewertungen zu übertragen. Hier haben die Nuzter*innen einen Monat länger Zeit: Der Service von Mitfahrgelegenheit wir zu Jahreswechsel eingestellt.

Mit dem Zusammenlegen und der Vereinheitlichung der Angebote setzt die französische Firma BlaBlaCar ihre Strategie um, die sie schon bei der Übernahme der Konkurrenz im Frühjahr 2015 angekündigt hatte. BlaBlaCar übernahm damals 100 Prozent der Anteile an der carpooling.com GmbH von der Daimler AG und der Earlybird VC GmbH. Damit wechselten sowohl mitfahrgelegenheit.de als auch mitfahrzentrale.de die Besitzerin. Mit der Übernahme wuchs die BlaBlaCar-Plattform nach eigenen Angaben auf rund 20 Millionen Nutzer*innen in 18 Märkten in Europa und Asien. „Mit jährlichen Zuwachsraten von durchschnittlich über 120 % hat sich BlaBlaCar bereits in Ländern wie Frankreich, Spanien oder Italien als günstiges und zuverlässiges Mobilitätsnetzwerk etabliert und baut mit dieser Übernahme nun auch in Deutschland seine führende Stellung aus“, sagte damals Olivier Bremer, der Geschäftsführer von BlaBlaCar Deutschland.

Monopolfrage als Frage der Definition

Auf dem Markt der Mitfahrgelegenheiten in Deutschland ist BlaBlaCar damit weitestgehend alleine und faktisch im Besitzt eine Monopols. Dieser Interpretation widerspricht BlaBlaCar-Mitbegründer Nicolas Brusson in einem Interview mit der dpa nur indirekt. Ein Wettbewerbsproblem sieht er nicht. Ein Monopol sei nämlich eine Frage der Definition des entsprechenden Marktes, argumentiert er. Und Brusson definiert den relevanten Markt umfassender: „Wenn ich verreise, habe ich die Auswahl zwischen verschiedenen Optionen: Bahn, Bus, Mitfahrangebote, eigenes Auto. Von diesem Mobilitätsmarkt haben wir nur einen Bruchteil.“

 

Das Unternehmen BlaBlaCar:

BlaBlaCar ist mit über 20 Millionen Mitgliedern die weltweit größte Mitfahr-App für Langstrecken. Monatlich nutzen rund zwei Millionen Menschen BlaBlaCar bei der Organisation ihrer Reise mit dem PKW. Die Deutschlandzentrale des 2006 in Paris gegründeten Unternehmens befindet sich in Hamburg mit weiteren Standorten in Budapest, Istanbul, London, Mailand, Madrid, Moskau,München,Neu-Delhi und Warschau. In Deutschland vermittelt BlaBlaCar seit April 2013 Fahrer und Mitfahrer

 

 

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive

Kategorien

To Top